Konzert: Stuttgart Cares

Samstag, 23. November 2019 - 19:00

Stuttgart Cares Benefizkonzert

 

Kingseyes

Viele internationale Künstler tun sich schwer ihre musikalische Identität und ihren Platz in der Musikwelt zu finden. Darunter gibt es einige, die mit den verschiedenen Musikstilen experimentieren, andere, die ihre eigene Kultur und Wurzeln in ihren eigenen Sound einfließen lassen. Die musikalische Identität des Künstlers “Kingseyes” führt zurück auf ein Potpourri an Kulturen und Backgrounds mit denen er in seinem Leben in Berührung kam. Seine Single “All I Wanna Do is Party” aus dem Album “Natural Desire”, zeigt die Ankunft eines neuen, frischen und herausragenden Talents, dass mit seiner Energie das Publikum in Bann zieht.

Der in Nigeria geborene Kingseyes hat sich über die letzten Jahre vor allem in Deutschland einen guten Ruf erarbeitet und ist schon seit langem fester Bestandteil der Reggae und Dancehall Szene. Seinen Musikstil kann man am ehesten mit ‚New Reggae‘ beschreiben. Eine sehr tanzbare Mischung aus Roots Reggae, Lovers Rock, Dancehall, Reggaeton und Soul.

Als Leadsänger der Reggae Band Mouyee und der Ska Band No sports, war Kingseyes schon in ganz Deutschland unterwegs. Im Jahr 2013 nahm er schließlich sein Solo-Projekt in Angriff und arbeitete in den Folgejahren u.a mit dem jamaikanisch- stämmigen Grammy Produzent Christopher Birch (produziert u.a Sean Paul und Shaggy) zusammen. Für sein zweites Album “Natural Desire” arbeitete Kingseyes mit keinen geringeren als Weedy G Soundforce aus der Schweiz, Richie Stephens (Urheber des Rihanna’s Work), Jugglerz und Pionear (Germaica Digital).

Mit seiner unverkennbar souligen Stimme, seiner mitreißenden Bühnenpräsenz und mit wie immer viel Gefühl, nimmt der charismatische Sänger die Zuhörer mit auf eine Musik-Reise und präsentiert Live seine neuesten Werke.

Er teilt sich die Bühne mit Reggae Showgrößen wie Inner Circle, Luciano, Christopher Martin, I-Threes, Richie Stephens, Gramps und Peter Morgan von Morgan Heritage. Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung in Reggae, Dancehall und Reggaeton Musik liefert Kingseyes ein einzigartiges Konzerterlebnis während seiner Auftritte, ob auf einem großen Open-Air-Reggae-Festivals oder in der Nachtclub- Szene.

Seine Leidenschaft für Reggae Musik beruht auf den positiven Messages der Musik und dem positiven Einfluss auf das Leben der Zuhörer. Kingseyes erklärt: “Reggae Musik hat eine Seele und sie ist die Seele der Musik, die einem nie aus dem Ohr oder Herzen geht.“

https://www.facebook.com/kingseyesmusic/

 

 

Anthony Locks

Geboren und aufgewachsen ist Anthony Locks in Jamaika. Die Liebe zur Musik und die Affinität für schnelle Rhythmen wurden ihm in die Wiege gelegt, wie er gerne erzählt.

Als ihn als junger Mann der internationale Botschafter der Reggae- und Rastafari-Bewegung Iqulah entdeckte und ihn unter seine Fittiche nahm, begann für Anthony Locks das große Business: Im Winter 1995 /1996 tourte er mit Cedella Marley Booker, der Mutter Bob Marleys, und Iqulah zwei Wochen durch Kenia, Uganda sowie Ruanda. In den Jahren 2003, 2005, 2006 hatte er einen Auftritt auf dem größten Reggae-Festival in Europa, dem Summer Jam. Es folgten außerdem Auftritte auf dem One Race Human Festival und Africa Festival Nürnberg und viele mehr.

Anthony Locks entwickelte dabei seinen eigenen Stil, den er daraufhin als Solokünstler perfektionierte. Heute lebt der zweifache German Reggae Award-Gewinner in Deutschland. 2009 startete er zum ersten Mal den Versuch als Produzent für seine eigene Platte „Cry Freedom“. Mit diesem Album bewies er nicht nur seine umfangreiche Bandbreite als Sänger, sondern auch sein Können als Produzent.

Anthony stand unter anderem schon mit Künstlern wie Uwe Banton, D-Flame, Jamaica Papa Curvin, Roughhouse, Shocking Murray, Ganjaman und Yah Meek auf der Bühne – Samy Deluxe unterstütze er bereits als Backgroundsänger und Instrumentalist auf der „Dis wo ich herkomm“-Tour.

https://www.facebook.com/AnthonyLocksMusic/

 

 

Mayembé Malayika

Mayembé Malayika entfacht auf der Bühne ein Feuerwerk der Gefühle - groovy und
tanzbar, doch auch sozialkritisch und die Seele berührend…
Ihr Debutalbum „Pan-African Soul“ spricht sowohl westliche als auch afrikanische
Hörer an: Funkige Afrobeats wechseln sich ab mit ruhigeren Stücken, in denen
Malayika in die Kuschelecke lockt. Titel wie 'African Soul' oder 'Good Things' klingen
wie spirituelle Gute-Laune-Lieder - doch gleichzeitig sind sie ein Weckruf für den
Soul. Die multikulturelle Künstlerin wuchs in Deutschland auf und ist im Kongo (DRC)
verwurzelt.

https://www.facebook.com/Malayika.Music/

 

 

Jimmi Love

JIMMI LOVE ist ein US-amerikanischer einzigartiges Talent und ein Veteran der Bühne, entwirft neben anderem Mode und lehrt Wirtschaftsenglisch. Er ist ein versierter Musiker, spielt zahlreiche Instrumente auf hohem Niveau und verfügt über einen Stimmumfang von über viereinhalb Oktaven. Jimmi Love ist ein dynamischer Sprecher und Moderator, ein geborener Redner. Nicht zuletzt deshalb ist er Station Voice und Moderator bei Radio bigFM, dem zweitgrößten Radiosender Deutschlands. Opened For or performed with: Mariah Carey, Cro, La Bouche, N-Sync, Backstreet Boys, 4 The Cause, Xavier Naidu, Sohne Mannheims, Genuwine, Eric Clapton (private party), Joe Cocker, Blumchen, Weather Girls, KC & Jojo, Boys II Men, Captain Jack, Gil, Aaron Carter, Take That, No Mercy, Spiro Gyra, Tito Puentez, Natural, The Rippingtons und Harlem Praise Family.

 

Konzert: Stuttgart Cares
Nummer
420/19
Status
Anmeldeschluss vorbei
Organiser
Preise & zusätzliche Informationen
€ 10.00 pro Person
Kontakt
Kalender-Datei

Immer aktuell bleiben

Wir versenden jeden Monat einen aktuellen Event-Newsletter

© 2019 S-EVENTS   |   Stuttgarter Jugendhaus gGmbH   |  Timo Steiss